Luftfeuchtigkeit im Raum erhöhen – Besseres Klima in Wohnräumen

Schriftgröße 5

Luftfeuchtigkeit im Raum erhöhen

Unser Artikel zeigt dir zehn Möglichkeiten, wie wir die Luftfeuchtigkeit im Raum erhöhen und für uns geeignet einstellen können. Diese Tipps und Produkt Empfehlungen sind ebenso bedenkenlos für Baby und Kinderzimmer anwendbar.

TOP5 Empfehlungen – Von Kunden bestätigt

Damit wir uns in den eigenen vier Wänden und den Arbeitsräumen wohlfühlen, benötigen wir nicht nur die richtige Raumtemperatur, sondern auch den richtigen Grad an Luftfeuchtigkeit. Dieser Umstand wird oftmals unterschätzt.

Luftfeuchtigkeit in Räumen erhöhen

Es gibt zwei unterschiedliche Arten von Luftbefeuchtern. Solche, welche direkt an die Steckdose angesteckt werden, oder jene welche mit Batterien betrieben werden. Beide verfügen über einen integrierten Wasserbehälter. Das darin enthaltene Wasser wird bis zu einem gewissen Grad erwärmt und über einen Verdunster entweicht.

Beide Arten sind mit diversen Duftessenzen erhältlich, können aber auch ohne erstanden werden. Die Raumgröße ist entscheidend für die Auswahl des Luftbefeuchters und dessen Größe. Ein zu kleiner Luftbefeuchter, (meist sind es jene welche mit Batterie betrieben werden) werden ziemlich wirkungslos bleiben, wenn man sie in einem Raum mit 80 Quadratmetern oder mehr verwendet. Diese sind eher von 12-20 Quadratmeter einsetzbar.

Luftfeuchtigkeit in Wohnräumen erhöhen

Die Luftfeuchtigkeit im Raum erhöhen ist von der Größe des Raum abhängig. Ab einer gewissen Raumgröße sollte man sich entschließen, einen der Raumgröße geeigneten Luftbefeuchtet einzusetzen. Welcher der richtige ist, lässt sich auf einfache Weise den Eigenschaften der Luftbefeuchtet entnehmen.

Tipp von uns – Batterie Luftbefeuchter:

Luftfeuchtigkeit im Zimmer erhöhen

Mit steigender Raumtemperatur sinkt auch die Luftfeuchtigkeit im Raum. Dies merkt man vor allem in den kalten Wintermonaten, sodass man sich oft räuspern muss, die Nase trocken ist oder die Haut juckt. Selbst andauerndes Trinken hilft dagegen nichts. Das beste Gegenmittel ist, das man die Raumtemperatur relativ kühl hält. Denn die Luftfeuchte sinkt dramatisch ab, je wärmer wir aufheizen. Sie Steigt an, wenn wir abkühlen. So bleiben auch unsere Schleimhäute besser befeuchtet.

Produkt Empfehlung:

Topseller Nr. 1
Richtiges Heizen und Lüften in Wohnungen.*
Helmut Künzel - Herausgeber: Fraunhofer IRB Verlag - Auflage Nr. 5 (27.07.2012) - Broschiert: 24 Seiten
6,90 EUR

Luftfeuchtigkeit im Schlafzimmer erhöhen

Nicht zuletzt im Schlafzimmer, und gerade in den kalten Wintermonaten, kann die überheizte Luft dazu beitragen, das die Luftfeuchtigkeit im Raum viel zu niedrig ist. Das Kratzen und andauernde Räuspern kennen viele nur zu gut.

Abhilfe schafft eine Wasserschale direkt auf den Heizkörper gestellt. Die Wärme des Heizkörpers, sorgt dafür das das Wasser nach und nach, verdunstet und so die Luftfeuchtigkeit im Raum erhöht. Ebenso hilfreich sind die altbekannten Wasserkästen die man direkt an der Heizung anbringen kann. Meist sind diese aus Keramik hergestellt und verfügen zudem auch noch über ansehnliche dekorative Muster. Sie sorgen also nicht nur dafür, das die Luftfeuchtigkeit im Raum konstant bleibt, sondern sie tragen auch zur Dekoration des Zimmers bei.

Unser Tipp – Luftfeuchtigkeit im Raum erhöhen:

Mit Zimmerpflanzen Luftfeuchtigkeit im Raum erhöhen

Auch gewisse Zimmerpflanzen eignen sich hervorragend die Luftfeuchtigkeit zu erhöhen. Vor allem sind es solche die viel Wasser benötigen um zu gedeihen. Dazu gehören:

  • sämtliche Papyruspflanzen
  • Zyperngras
  • die Grünlilie
  • Zimmerlinde

Besonders diese verhelfen dazu die Luftfeuchtigkeit im Raum zu erhöhen und hoch zu halten da sie die Eigenschaft besitzen, Wasser lange zu speichern. Bei einer höheren Raumtemperatur geben diese dann Feuchtigkeit mittels Verdunstung wieder ab.

Empfehlung:

Mit Lüftungsanlage Luftfeuchtigkeit erhöhen

Lüftungsanlagen die helfen sollen, die Luftfeuchtigkeit zu erhöhen und konstant zu halten, sind besonders für Räume geeignet in denen nicht nur viel geheizt wird, sondern auch eine gewisse Anzahl an Elektrogeräten in Betrieb sind. Der Luftfeuchtigkeitsgehalt wird hierbei mit einem sogenannten Hygrometer gemessen, um den Grad der Luftfeuchtigkeit als auch den Bedarf der Luftfeuchtigkeit im Raum festzustellen. Normalerweise sollte eine relative Luftfeuchtigkeit von 30 – 45 % Luftfeuchtigkeit in einem Raum vorliegen. Kurzfristiges Absinken der relativen Luftfeuchtigkeit auf 20 % ist aber noch akzeptabel.

Die Lüftungsanlagen funktionieren dabei alle nach demselben Prinzip. Der eingebaute Hygrometer misst die relative Luftfeuchtigkeit im Raum. Wenn dieser erkennt, das die Luftfeuchtigkeit im Raum einen zu niedrigen Wert besitzt, wird solange Wasser verdampft bis der richtige Wert wieder erreicht ist. Es gibt bei Lüftungsanlagen zwei unterschiedliche Arten. Die erste verfügt über eine direkte Zuleitung an die Wasserinstallation, die im Haus benutzt wird. Die andere muss manuell mit Wasser befüllt werden.

%Topseller Nr. 1
Luftbefeuchter mit Ionisator CA-606, für Räume bis 65m²/160m³*
Clean Air Optima - Misc.
169,00 EUR - 30,00 EUR 139,00 EUR
%Topseller Nr. 2
Medisana UHW Ultraschall-Luftbefeuchter, 4,2 Liter (bis 30m²)*
Medisana AG - Haushaltswaren
59,95 EUR - 32,15 EUR 27,80 EUR

Luftfeuchtigkeit schnell erhöhen

Besonders in den kalten Wintermonaten, kann es vorkommen das der Grad der Luftfeuchtigkeit, zu niedrig ist. Eine Irritierung der Atemwege und der Haut kann die Folge sein. Um dem schnell Abhilfe zu leisten eigenen sich ein paar einfache Mittel. Zum Beispiel kann man ein feuchtes Handtuch auf die Heizkörper legen. Die Wärme der Heizung lässt das im Handtuch gespeicherte Wasser verdampfen.

Bei besonders niedrigem Luftfeuchtigkeitsgrad, hilft es auch die Dusche aufzudrehen und ein paar Minuten, bei geöffneter Tür, laufen zu lassen. Der so entstehende Wasserdampf reguliert die Luftfeuchtigkeit sehr schnell. Allerdings muss der Vorgang in gewissen Abständen wiederholt werden. Wer es etwas weniger aufwendig mag, hat auch noch die Möglichkeit eine Schale mit kochend heißem Wasser in den Raum zu stellen.

Topseller Nr. 1
Philips Wasserkocher HD9350/90 Wasser*
Haushaltswaren
29,99 EUR

Luftfeuchtigkeit erhöhen im Büro

Besonders in Büroräumen hat man des Öfteren mit einer zu niedrigen Luftfeuchtigkeit zu kämpfen. Diese kann vor allem dann durch ständig laufende Heizungen und die zusätzliche Wärmeerzeugung von elektronischen Geräten wie Druckern, Faxgeräten, und so weiter erzeugt werden. Diese Geräte erhöhen die Temperatur im Raum und verursachen so ein weiteres Absinken der Luftfeuchtigkeit.

Hier kann man effektiv zu einer Erhöhung der Luftfeuchtigkeit beitragen, wenn man die Heizung niedriger schaltet und so die Temperatur ein wenig absinken lässt. Bei Menschen die unter besonders sensiblen Schleimhäuten leiden, kann auch der Einsatz von Nasenspray helfen. Dieser wird gleichmäßig übt die Schleimhäute verteilt. Die leicht reizbaren Schleimhäute werden so wieder zur Produktion von Feuchtigkeit angeregt.

Luftfeuchtigkeit erhöhen Pflanzen und Erde

Gewisse Pflanzen, eignen sich hervorragend um Feuchtigkeit an die Umwelt abzugeben. (Siehe die Erläuterung oben). Aber auch so simple Utensilien wie ein Topf mit frischer Erde in den frisches Wasser gefüllt wird, kann erfolgreich dazu beitragen, dass die Luftfeuchtigkeit den optimalen Grad von 30 – 45 Prozent erreicht.

Frische Erde die mit kleinem Kiesel unterlegt wird, speichert das zugefügte Wasser ebenso und sorgt für eine gleichmäßige Verteilung. Frisch eingepflanzter Samen verhilft nicht nur dazu, das das Wasser gleichmäßig und konstant abgegeben wird, sondern auch, das früher oder später, die Natur Einzug hält.

Letzter Tipp: Bis Ende Februar in den Urlaub fahren

Vielen wird die Aussicht auf die nächste kalte Jahreszeit einen verfrühten Schauer über den Rücken jagen. Glücklich kann sich schätzen, wer sich bis Ende Februar in wärmere Gefilde verabschieden kann.

Zusammenfassung – Luftfeuchtigkeit im Raum erhöhen

Ist das Maß an Luftfeuchtigkeit zu niedrig kann es leicht zu Atemwegsreizungen kommen. Die menschliche Haut reagiert ebenfalls empfindlich auf ein falsches Maß an Luftfeuchtigkeit. Dies äußert sich nicht zuletzt an juckender oder auch faltiger Haut.

Welchen Grad der Luftfeuchtigkeit braucht man und wie erreicht man diesen?
Zum einen kann man dies mit recht einfachen Mitteln bewerkstelligen. Die Luftfeuchtigkeit kann mit einem kleinen Luftbefeuchter erhöht werden. Diese gibt es in den unterschiedlichsten Ausführungen. Zum Beispiel solche, welche einfach an der Steckdose angebracht werden oder jene, die mit Batterien betrieben werden. Eine einfache Grundregel gibt es hier zu beachten. Für kleinere Räume kleine Luftbefeuchter aufstellen und bei größeren Räumen eben größere zum Einsatz bringen.

Die TOP Empfehlungen:

Um die Luftfeuchtigkeit in Räumen zu erhöhen reicht es oftmals schon, wenn man die Temperatur im Raum niedriger hält. Denn die Luftfeuchtigkeit sinkt im Allgemeinen mit der steigenden Temperatur.

Vor allem in den kalten Wintermonaten, bedingt durch die Heizungsluft, reicht es oft schon aus, einen Wasserkasten an die Heizung anzubringen, um den oftmals damit eingehenden Reizhusten zuvor zu kommen.

Viele kennen dieses unerfreuliche und unangenehme Kratzen im Hals. Meistens tritt es dort auf wo man es am wenigsten brauchen kann. Im Schlafzimmer. Das Aufstellen einer Wasserschale kann uns davor bewahren. Zimmerpflanzen sind ebenso hilfreich, wenn es darum geht das richtige Maß an Luftfeuchtigkeit zu etablieren. Welche sich besonders dazu eignen zeigen wir oben auf.

Natürlich gibt es auch noch eine große Auswahl an Lüftungsanlagen, mit welchen man auf sehr effektive Art und Weise die Luftfeuchtigkeit erhöhen kann.

Wer es gerne etwas schneller hat, kann auch ein nasses Handtuch benutzen, dies einfach über die Heizung hängen, um die Luftfeuchtigkeit im Raum erhöhen. Die Dusche aufzudrehen und dabei die Tür offen zu lassen, hilft genauso wie das Aufstellen einer Wasserschale das mit sehr heißem Wasser gefüllt wurde.

Besonders in Büros, wo eine Vielzahl an elektrischen Geräten dafür sorgt, das die Luft besonders trocken ist, hilft ebenso das Aufstellen einer Wasserschale besonders schnell.
Sollten diese keine Wirkung zeigen, ist auch der Gebrauch eines Nasensprays zu empfehlen. Dieser sorgt dafür das die empfindlichen Schleimhäute wieder die nötige Feuchtigkeit erhalten.

Ein bereits seit Langem benutztes Mittel ist auch das man einfach einen großen Topf mit frischer feuchter Pflanzenerde aufstellt. Mit Samen bestückt hat dies auch noch den Vorteil das in absehbarer Zeit, selbst dem Unansehnlichsten Büro, Farbe verliehen wird.

Video Empfehlung – Luftfeuchtigkeit im Raum erhöhen

 

 

TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

*